Christo: "Wrapped Volkswagen" (2013)

at_christo_vw_banner_1180x400px

Auf der diesjährigen Art Basel haben wir ein besonderes Highlight entdeckt: den Original Wrapped Volkswagen von Christo.

Umso mehr freuen wir uns, Ihnen aktuell ein besonders schönes Exemplar der zugehörigen Edition anbieten zu dürfen.


Ein Highligt der Art Basel: Original Wrapped Volkswagen

Ein Highlight ist die Art Basel immer. Monumental ist die Sektion "Unlimited" die sehr ausladende Kunstwerke und Rauminstallationen präsentiert. Christos "Wrapped 1961 Volkswagen Beetle Saloon" (2014) war dieses Jahr das absolute i-Tüpfelchen!

Im Februar 1963 verpackten Christo und Jeanne-Claude anlässlich der Einzelausstellung von Christo in der Galerie Schmela in Düsseldorf einen Volkswagen Käfer.

Das für diese Skulptur verwendete Fahrzeug wurde von Claus Harden, einem Kollegen des deutschen Werbe- und Filmemachers Charles Wilp, zur Verfügung gestellt.

Die Skulptur "Wrapped Car (Volkswagen), 1963" existierte nur für kurze Zeit, da Harden das Auto in seinem ursprünglichen Zustand zurückhaben wollte.


Ein Design-Klassiker im Dienst der Kunst

2013 bedauerte Christo den Verlust des Kunstwerks und beschloss, es wiederherzustellen. Er erwarb einen neuwertigen Volkswagen Käfer von 1961 – das gleiche Modell, das er und Jeanne-Claude über 50 Jahre zuvor verwendet hatten.

Christo ließ die Flüssigkeiten aus dem Fahrzeug entfernen und es auf Rollen montieren. 2014 verpackte Christo das Auto erneut und schuf damit das Werk "Wrapped 1961 Volkswagen Beetle Saloon", das in diesem Jahr auf der Unlimited 2024 ausgestellt wurde.  

Im Zuge der Realisierung des Werkes entstanden vom Künstler gefertigte Kollagen und Drucke.

Eines der 250 gefertigten Exemplare bieten wir Ihnen hier an.    

In seiner Laufbahn hat Christo eine Vielzahl von Fahrzeugen verhüllt, darunter eine Vespa und eine Harley Davidson. Keines hat ihn allerdings so fasziniert wie der weltweit über 21 Millionen Mal verkaufte Industriedesign-Klassiker VW Käfer (englisch: Beetle). 


"Wrapped Volkswagen"

  • Entstehungsjahr: 2013

  • 3D-Collage, Serigrafie, Stoff, transparentes Polyethylen und Garn, mit Filz- und Bleistift ergänzt

  • Auflage: gesamt 250 Exemplare

  • Nummeriert und signiert

  • Format im Rahmen: 61 x 76 cm
     

ZUM KUNSTWERK


Porträt des Künstlers Christo

Über Christo

1935-2020  

Weltruhm erlangte Christo mit seinen außergewöhnlichen Verhüllungen in gigantischen Dimensionen.  

Geboren wurde er am 13. Juni 1935 als Christo Vladimirov Javacheff in Gabrovo (Bulgarien) als Sohn einer Industriellenfamilie. Von 1953-56 studierte er an der Akademie der Künste in Sofia und ging 1956 nach Prag. Im darauffolgenden Jahr besuchte Christo die Kunstakademie in Wien. 1958 ging er nach Paris wo seine ersten Pakete und "Verhüllte Objekte" entstanden.  

Seit 1961 machten Christo und seine Ehefrau Jeanne-Claude (verstorben 2009) mit ihren spektakulären Verhüllungsprojekten auf der ganzen Welt Furore. Vor allem das seit 1971 geplante Projekt "Wrapped Reichstag" wurde 1995 zum Kunstereignis.  

Christo lehnte Sponsorengelder aus öffentlicher oder privater Hand strikt ab und bestand darauf, dass die Projekte nur zeitlich eng begrenzt verwirklicht werden. Das führt zu einem außergewöhnlichen Konzept: Erst der Verkauf von Planskizzen, Modellen und Zeichnungen ermöglicht die Umsetzung, und nur sie dokumentieren es schließlich. Ein Christo ist daher Kunstwerk aus eigenem Recht, aber auch Baustein eines größeren - und nicht zuletzt Zeugnis des kreativen Schaffensprozesses.

 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.