Promotions

Stillleben

Szenen mit Blumen, Früchten, Waffen, Instrumenten oder anderen Gegenständen des Alltags, inszeniert in Küchen, auf Märkten oder in Zimmern: Stillleben, die Darstellung des Leblosen, des Einfachen und scheinbar Banalen, faszinieren seit Jahrhunderten das Publikum. Wurde ursprünglich noch eine möglichst realistische Abbildung der Objekte erwartet, fand jede Kunstepoche ihren eigenen Zugang zur "nature morte".

Die namhaftesten Maler wie Henri Matisse, Marc Chagall, Pablo Picasso, Auguste Renoir, Max Beckmann oder Claude Monet nahmen sich in ihrem Œuvre des Stilllebens an. Aber auch zeitgenössische Künstler wie z. B. David LaChapelle, Gerhard Richter Wolfgang Tillmans oder Jeff Wall greifen die Idee des Stilllebens auf und finden sowohl in der Malerei wie auch mit anderen Techniken wie Multimedia, Skulptur oder Fotografie neue Interpretationen.

Ein Sujet mit großer Tradition allemal, denn der Sage nach reicht die Geschichte des Stilllebens bis in die Antike zurück: Plinius berichtete vom Maler Zeuxis, er habe Trauben so realistisch gemalt, dass sie die Vögel angelockt hätten.

 

Shop Shop
Filter
Suche verfeinern
Künstler
  • Alle
  • Böddeker, Anne
  • Chagall, Marc
  • Frandsen, Erik A.
  • Fußmann, Klaus
  • Gordon, Edward B.
  • Grass, Günter
  • Heisig, Bernhard
  • Höfs, Evelyn
  • Karsch, Inge
  • Lichtenstein, Roy
  • Picasso, Pablo
  • Richter, Melanie
  • Schmidt-Rottluff, Karl
  • Szczesny, Stefan
  • Wesselmann, Tom
Techniken






Motive




Format



  • Formatangabe
    x

    cm (B x H)

Farbe
Preis