Jürgen Jansen:
Bild "Parrot #7" (2011) (Unikat)

Images

Jürgen Jansen:
Bild "Parrot #7" (2011) (Unikat)

Details

2.450,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-875253.00
Lieferzeit: Sofort lieferbar

Kurzinfo

Unikat | signiert | Mischtechnik auf Holz | ungerahmt | Format 60 x 40 cm

https://www.kunsthaus-artes.de

Jürgen Jansen: Bild "Parrot #7" (2011) (Unikat)

Auf grundierten Holzplatten trägt Jürgen Jansen leuchtende Acryl- oder Ölfarben in mehreren Schichten auf und versiegelt die Oberfläche abschließend mit einem transparenten, reflektierenden Kunstharz.

Collage, Acryl sowie phosphor- und fluoreszierende Farben auf Holz, 2011. Signiert. Ungerahmt. Format 60 x 40 cm.

mehr

Der Düsseldorfer Maler Jürgen Jansen, Jahrgang 1960, greift die Tradition der Tafelbildmalerei auf und entwickelt sie mit modernen Gestaltungsmitteln weiter. Auf grundierten Holzplatten trägt der Künstler leuchtende Acryl- oder Ölfarben in mehreren Schichten auf und versiegelt die Oberfläche abschließend mit einem transparenten, reflektierenden Kunstharz. Dies verleiht den Werken Tiefe - mit dem Effekt, dass sich das Motiv je nach Betrachtungswinkel verändert.

 

Der Schüler von Per Kirkeby und Jan Dibbets arbeitet vorwiegend abstrakt, in der Serie der "Parrots" fügt er seinen Bildern aber als Besonderheit die Abbildungen von Papageien hinzu und bindet sie in eineUmgebung aus amorphen Formen und Ornamenten ein.
 

mehr

Ein Unikat oder ein Original ist ein Kunstwerk, das vom Künstler persönlich geschaffen wurde. Es existiert nur einmal aufgrund der Art der Herstellung (Ölgemälde, Aquarell, Zeichnung, Skulptur aus verlorener Form etc.).

Neben den klassischen Unikaten existieren auch die sogenannten "seriellen Unikate". Sie werden je Serie mit gleichem Motiv und in gleicher Farbe und Technik von der Hand des Künstlers ausgeführt. Die seriellen Unikate haben ihre Wurzeln in der "seriellen Kunst“, einer Gattung der modernen Kunst, die durch Reihen, Wiederholungen und Variationen desselben Gegenstandes, Themas bzw. durch ein System von konstanten und variablen Elementen oder Prinzipien eine ästhetische Wirkung erzeugen will.
Als historischer Ausgangspunkt gilt das Werk "Les Meules“ von Claude Monet (1890/1891), in denen zum ersten Mal eine über die bloße Werkgruppe herausgehende Serie geschaffen wurde. Künstler, die serielle Kunst geschaffen haben, sind u. a. Claude Monet, Piet Mondrian und vor allem Gerhard Richter.

mehr

Grafisches Werk, bei dessen Ausführung der Künstler mindestens zwei grafische Herstellungstechniken kombiniert.

mehr
Zuletzt angesehen