Pat Rosenmeier:
Bild "Strictly Flowers #1" (2017) (Unikat)

Images

Pat Rosenmeier:
Bild "Strictly Flowers #1" (2017) (Unikat)

Details

9.000,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Variations

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-878346.00
Lieferzeit: in ca. 3 Wochen

Kurzinfo

Unikat | signiert | Acryl auf Leinwand | ungerahmt | Format 205 x 150 cm

https://www.kunsthaus-artes.de

Pat Rosenmeier: Bild "Strictly Flowers #1" (2017) (Unikat)

Acryl auf Leinwand, 2017. Rückseitig signiert. Format auf Keilrahmen gespannt 205 x 150 cm.

mehr

Die 1979 in Stuttgart geborene Pat Rosenmeier zählt für die Fachwelt zu den großen malerischen Nachwuchstalenten unserer Zeit. Sie studierte in Vancouver und lebt und arbeitet seit 2006 in Miami und München.

Auch wenn scheinbar alle Blumenmotive der Moderne seit Claude Monet bereits gemalt wurden, widmet sich die deutsch-kanadische Malerin Pat Rosenmeier bewusst diesem Sujet. Rosenmeiers Grund zu malen ist das Malen selbst, die Lust, Farbe auf Leinwand zu verteilen. In einem Gespräch mit Henrik Lakeberg führt Pat Rosenmeier u.a. aus: "Ich will mit meiner Malerei keine realen oder surrealen Geschichten erzählen... Mich interessiert die reine Malerei, die alchemistischen Abstraktionen".

 


Der Impuls der Malerei als körperliche Geste treibt sie an, wobei ihre Werkzeuge, ganz in der Tradition der abstrakten Expressionisten, eher grob sind. Die Leinwände auf dem Boden liegend, schöpft sie bei der künstlerischen Arbeit die große Bandbreite an Möglichkeiten aus, die Malerei in ihrer befreiten Form bietet. Chemische Effekte steuert sie kontrolliert, lässt Unvorhergesehenes aber auch zu. Der langwierige Entstehungsprozess erfordert immer wieder Pausen, in denen die Farbe Zeit zum Trocknen braucht, bevor die Bearbeitung fortgesetzt wird. Einem Rakelverfahren ähnlich, werden die Farben auf der Leinwand gezogen, geschoben und in überwiegend kurzen Bewegungen aufgetragen.
So entstehen das Auge fordernde Tableaus, die mit ihrer widerspenstigen Kantigkeit und der scheinbar erkämpften Farbigkeit der beste Beweis dafür sind, dass Blumenstillleben auch in der Gegenwartsmalerei Bestand haben.

mehr

Ein Unikat oder ein Original ist ein Kunstwerk, das vom Künstler persönlich geschaffen wurde. Es existiert nur einmal aufgrund der Art der Herstellung (Ölgemälde, Aquarell, Zeichnung, Skulptur aus verlorener Form etc.).

Neben den klassischen Unikaten existieren auch die sogenannten "seriellen Unikate". Sie werden je Serie mit gleichem Motiv und in gleicher Farbe und Technik von der Hand des Künstlers ausgeführt. Die seriellen Unikate haben ihre Wurzeln in der "seriellen Kunst“, einer Gattung der modernen Kunst, die durch Reihen, Wiederholungen und Variationen desselben Gegenstandes, Themas bzw. durch ein System von konstanten und variablen Elementen oder Prinzipien eine ästhetische Wirkung erzeugen will.
Als historischer Ausgangspunkt gilt das Werk "Les Meules“ von Claude Monet (1890/1891), in denen zum ersten Mal eine über die bloße Werkgruppe herausgehende Serie geschaffen wurde. Künstler, die serielle Kunst geschaffen haben, sind u. a. Claude Monet, Piet Mondrian und vor allem Gerhard Richter.

mehr
Zuletzt angesehen