Carola Paschold:
Bild "Hey, what's going on" (2017) (Unikat)

Images

Carola Paschold:
Bild "Hey, what's going on" (2017) (Unikat)

Details

1.600,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-880521.00
Lieferzeit: in ca. 3 Wochen

Kurzinfo

Unikat | signiert | datiert | Öl auf Leinwand | ungerahmt | Format 50 x 60 cm

https://www.kunsthaus-artes.de

Carola Paschold: Bild "Hey, what's going on" (2017) (Unikat)

Öl auf Leinwand, 2017. Signiert und datiert. Format auf Keilrahmen gespannt 50 x 60 cm.

mehr

Die Malerin Carola Paschold ist eine aufmerksame Chronistin ihrer Zeit. Sie porträtiert  Persönlichkeiten des Zeitgeschehens wie Angela Merkel, Johnny Depp, Marilyn Monroe, Wassily Kandinsky, aber auch den "Menschen von der Straße". Paschold versteht es auf besondere Weise, die Charakteristika ihrer Modelle in leuchtenden Farben und mit intensiven Kontrasten herauszuarbeiten.

 

Ihre Gemälde sind oft auf wenige Farbtöne reduziert und wirken wie POP ART Grafiken. Sie werden ganz klassisch mit Öl auf Leinwand nach analogen fotografischen Vorlagen in ihrem eigenwilligen künstlerischen Ausdruck gemalt.

 

Paschold schloss 1982 ihr Grafik-Design-Studium ab und arbeitete mehrere Jahre in Werbeagenturen. Seit 1989 ist sie freie Künstlerin und in vielen Einzel- und Gruppenausstellungen wie auch Sammlungen zu sehen, seit 1997 leitet sie die Freie Kunstschule Korschenbroich.  

mehr

Ein Unikat oder ein Original ist ein Kunstwerk, das vom Künstler persönlich geschaffen wurde. Es existiert nur einmal aufgrund der Art der Herstellung (Ölgemälde, Aquarell, Zeichnung, Skulptur aus verlorener Form etc.).

Neben den klassischen Unikaten existieren auch die sogenannten "seriellen Unikate". Sie werden je Serie mit gleichem Motiv und in gleicher Farbe und Technik von der Hand des Künstlers ausgeführt. Die seriellen Unikate haben ihre Wurzeln in der "seriellen Kunst“, einer Gattung der modernen Kunst, die durch Reihen, Wiederholungen und Variationen desselben Gegenstandes, Themas bzw. durch ein System von konstanten und variablen Elementen oder Prinzipien eine ästhetische Wirkung erzeugen will.
Als historischer Ausgangspunkt gilt das Werk "Les Meules“ von Claude Monet (1890/1891), in denen zum ersten Mal eine über die bloße Werkgruppe herausgehende Serie geschaffen wurde. Künstler, die serielle Kunst geschaffen haben, sind u. a. Claude Monet, Piet Mondrian und vor allem Gerhard Richter.

mehr
Zuletzt angesehen