Imi Knoebel:
Bild "Position VIII" (2007/2012)

Images

Imi Knoebel:
Bild "Position VIII" (2007/2012)

Details

11.500,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-881814.R1
Lieferzeit: Sofort lieferbar

Kurzinfo

Serielles Unikat | signiert | Acryl auf Kunststoff-Folie | gerahmt | Format 52,5 x 67,5 cm

https://www.kunsthaus-artes.de

Imi Knoebel: Bild "Position VIII" (2007/2012)

Die Serie "Position" gehört zu den jüngeren Zyklen von Imi Knoebel. Sein Markenzeichen, die radikale Reduzierung und die Verwendung handbemalter Kunststoff-Folien setzt sich in diesen Arbeiten fort. Wir präsentieren Ihnen die komplexeren Stücke der Serie, in denen Knoebel jeweils acht Rechtecke in harmonischer Farbkomposition aneinander setzt und mit kleinen Stäben eine zweite Bildeben schafft.

Acryl auf Kunststoff-Folie, handbemalt, 2007/2012. Serielles Unikat von 5 Stück, rückseitig handsigniert. Format im Rahmen 52,5 x 67,5 cm wie Abbildung.

mehr

Imi Knoebel, geb. 1940 in Dessau, studierte an der Kunstakademie Düsseldorf - in der Klasse von Joseph Beuys.

Seine Werke faszinieren Kunstfreunde in der ganzen Welt. Knoebels Bilder sind konsequent gegenstandslos und klar konturiert, voller Entschiedenheit und Prägnanz. Dabei bleibt das Gedankliche unsichtbar. Es ist das "Nichtgemalte", das beim Betrachter Empfindungen erzeugt und der Fantasie keine Grenzen setzt.

Anfang der 1970er-Jahre bildete er mit seinen Kommilitonen Imi Giese und Blinky Palermo ein künstlerisches Dreigestirn, das in der Tradition der amerikanischen Minimal Art stand. Ausgehend von Kasimir Malewitschs Suprematismus schuf er ein grundlegendes Formenvokabular, aus dem er bis heute rigoros abstrakte und prägnante Bilder schafft.

Zur 800-Jahr-Feier der Kathedrale von Reims erhielt er den Auftrag, sechs neue Kirchenfenster zu entwerfen, die weltweit Aufmerksamkeit erregten. Anlässlich seines 75. Geburtstages richtete ihm das Kunstmuseum Wolfsburg eine umfassende Ausstellung aus.

mehr

Bezeichnung für die von der gegenständlichen Darstellung losgelöste Malerei und Plastik, die sich ab etwa 1910 in immer neuen Stilvariationen über die ganze westliche und Teile der östlichen Welt verbreitete. Als Begründer der abstrakten Kunst gilt der 1866 geborene russische Maler Wassily Kandinsky. Weitere bedeutende Künstler der abstrakten Kunst sind K.S. Malewitsch, Piet Mondrian u.a.

mehr
Zuletzt angesehen