Thomas Röthel:
Skulptur: "Vertikale Entwicklung 270 Grad" (2017) (Unikat), Stahl

Images

Thomas Röthel:
Skulptur: "Vertikale Entwicklung 270 Grad" (2017) (Unikat), Stahl

Details

Preis auf Anfrage

Preis anfragen
Bestell-Nr. IN-884172

Kurzinfo

Unikat | Cortenstahl | mit Sockel | Format 161 x 37 x 45 cm (H x B x T)

https://www.kunsthaus-artes.de

Thomas Röthel: Skulptur: "Vertikale Entwicklung 270 Grad" (2017) (Unikat), Stahl

Durch wohl überlegt gesetzte Schnitte, raffinierte Biegungen und Drehungen des gleichmäßig glühend erhitzen Stahls fertigt Thomas Röthel nach dem Erkalten des Materials Objekte, die der Schwerkraft zu trotzen scheinen und eine im Gegensatz zum unnachgiebigen Werkstoff stehende nahezu anmutige Leichtigkeit ausstrahlen.

Skulptur aus Cortenstahl, 2017. Höhe: 161 cm. Breite: 37 cm. Tiefe: 45 cm. Inklusive Betonsockel (32 x 56 x 56 cm). Preis inklusive Installation.

mehr

Nach einer Ausbildung zum Holzbildhauer studierte Thomas Röthel (*1969 in Ansbach / Mittelfranken) an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg und wurde 1995 zum Meisterschüler ernannt. Im selben Jahr begann er mit der Entwicklung seiner markanten Stahlskulpturen. Durch wohl überlegt gesetzte Schnitte, raffinierte Biegungen und Drehungen des gleichmäßig glühend erhitzen Stahls entstehen nach dem Erkalten des Materials Objekte, die der Schwerkraft zu trotzen scheinen und eine im Gegensatz zum unnachgiebigen Werkstoff stehende, nahezu anmutige Leichtigkeit ausstrahlen.

 

 

Röthels konzeptueller Ansatz und sein virtuoser Umgang mit massivem Stahl lassen künstlerische Formen entstehen, in denen Dynamik und Ruhe miteinander verschmelzen und so auf faszinierende Art und Weise greifbar gemacht werden.

mehr

Ein vollplastisches Werk der Bildhauerkunst aus Holz, Stein, Elfenbein, Bronze oder anderen Metallen.

Während die Skulpturen aus Holz, Elfenbein oder Stein direkt aus dem Materialblock herausgearbeitet werden müssen, muss beim Bronzeguss zunächst ein Werkmodell, meist aus Ton oder anderen leicht formbaren Materialien geschaffen werden.

Blütezeit der Skulptur war nach der griechischen und römischen Antike die Renaissance. Der Impressionismus verlieh der Bildhauerkunst neue Impulse. Auch zeitgenössische Künstler wie Jörg Immendorff, Andora, Markus Lüpertz haben die Bildhauerkunst mit bedeutenden Skulpturen bereichert.

mehr