Paul Van Hoeydonck:
Skulptur "Man in Space" (1971/2018)

Images

Paul Van Hoeydonck:
Skulptur "Man in Space" (1971/2018)

Details

590,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-890181
Lieferzeit: in ca. 3 Wochen

Kurzinfo

Limitiert, 1971 Exemplare | nummeriert | signiert | Aluminium in Acrylglas | Format 15 x 6 x 6 cm (H x B x T)

https://www.kunsthaus-artes.de

Paul Van Hoeydonck: Skulptur "Man in Space" (1971/2018)

Die Skulptur "Man in Space" basiert auf dem Werk des Künstlers Paul van Hoeydonck, das im Jahr 1971 mit der Apollo 15-Mission auf den Mond geflogen und dort in einem kleinen Mondkrater niedergelegt wurde. Diese Skulptur ist das erste und bislang einzige Kunstwerk auf dem Mond. Ursprünglich plante der Künstler, die 8,5 cm große Figur aus Aluminium in blaues Acryl zu gießen, um diese stehend auf dem Mond zu platzieren. Aus Gewichts- und Brandschutzgründen wurde ihm dies von der NASA verwehrt.

Bei der jetzt erschienenen Edition greift Hoeydonck seine ursprüngliche Idee wieder auf und lässt die achteinhalb Zentimeter große Figur in einem transparentblauen Acrylblock schweben. Anlässlich des 50. Jahrestages der Mondfahrt, landet der Künstler sein Werk mit dieser Edition quasi zurück auf der Erde und schafft eine faszinierende Verschmelzung von Raumfahrtgeschichte und Kunst.

Skulptur in Aluminium in blauem Acrylglas, 1971/2018. Auflage: 1971 Exemplare, nummeriert und handsigniert. Höhe 15 cm, Breite 6 cm, Tiefe 6 cm.

mehr

Paul Van Hoeydonck (*8. Oktober 1925 in Antwerpen) ist Maler, Zeichner, Collage- und Reliefkünstler, Bildhauer und Grafiker. Er ist der erste Künstler, der ein Objekt für den Erdmond gestaltet hat.

Sein Werk "Fallen Astronaut" ist eine 8,5 cm große Aluminiumskulptur, die einen Raumfahrer in einem Raumanzug darstellt. Zusammen mit einer dazugehörigen Metallplatte ist es das einzige Kunstwerk auf dem Mond.
Während der Apollo-15-Mission 1971 wurde das Kunstwerk von den beiden Astronauten Dave Scott und James Irwin am Landeplatz auf dem Mond bei den Hadley-Apenninen zusammen mit einer Metallplatte aufgestellt. Die Platte enthält die Namen von acht US-amerikanischen Astronauten und von sechs sowjetischen Kosmonauten, die als aktive Raumfahrer starben.
Im April 1972 stellte Van Hoeydonck für das National Air and Space Museum eine Replik des Fallen Astronaut her, die jetzt mit einer Kopie der Metallplatte zu besichtigen ist.

Im Jahr 1964 war Van Hoeydonck Teilnehmer der documenta III in Kassel.

Der Künstler lebt und arbeitet in Antwerpen.

mehr

Ein vollplastisches Werk der Bildhauerkunst aus Holz, Stein, Elfenbein, Bronze oder anderen Metallen.

Während die Skulpturen aus Holz, Elfenbein oder Stein direkt aus dem Materialblock herausgearbeitet werden müssen, muss beim Bronzeguss zunächst ein Werkmodell, meist aus Ton oder anderen leicht formbaren Materialien geschaffen werden.

Blütezeit der Skulptur war nach der griechischen und römischen Antike die Renaissance. Der Impressionismus verlieh der Bildhauerkunst neue Impulse. Auch zeitgenössische Künstler wie Jörg Immendorff, Andora, Markus Lüpertz haben die Bildhauerkunst mit bedeutenden Skulpturen bereichert.

mehr
Zuletzt angesehen