Doppeldenk:
Bild "Cobaltfalcon" (2017) (Unikat)

Images

Doppeldenk:
Bild "Cobaltfalcon" (2017) (Unikat)

Details

4.700,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-891540.00
Lieferzeit: in ca. 3 Wochen

Kurzinfo

Unikat | signiert | Acryl auf Leinwand | ungerahmt | Format 150 x 150 cm

https://www.kunsthaus-artes.de

Doppeldenk: Bild "Cobaltfalcon" (2017) (Unikat)

Acryl auf Leinwand, 2017. Signiert. Ungerahmt. Format auf Keilrahmen gespannt 150 x 150 cm wie Abbildung.

mehr

Der Terminus "Doppeldenk" bezieht sich in der Ubersetzung auf den von George Orwell erschaffenen Neologismus "doublethink" des berühmten Romans "1984". Doppeldenk beschreibt eine systematisch ambivalente Denkweise und Ideologie, bei der sich zwei widersprechende Wahrheiten und gegeneinander ausschliesende Überzeugungen postuliert und vom Rezipienten ignoriert werden.

Das Künstlerduo, bestehend aus Marcel Baer und Andreas Glauch arbeitet in diversen Medien, beide sind Grafiker, Maler, Bildhauer und Designer. Baer und Glauch bespielen zudem mit ihren riesigen Wandbildern Häuserfassaden im öffentlichen Raum, dort wird ihre kunstlerische Genese nachvollziehbar. Die Kunstler haben ihre Wurzeln in der Urban Art-Szene und den Graffiti. Idealisierte Charaktere, typografische Elemente, Piktogramme und massenkulturelle Symbole mit einem hohen Widererkennungswert und einer repetitiven Arbeitsweise spiegeln die künstlerische Entwicklung des Duos.

Seit mehr als zehn Jahren arbeiten sie zusammen, zunachst als Grafikdesigner, spater als DJs und Veranstalter von Electro-Parties, bis sie sich dazu entschieden, als Doppeldenk, doppelt denkend den Weg der Bildenden Kunst einzuschlagen. Die Ambivalenz des Orwellschen Terminus' drückt sich in dem künstlerischen Kosmos des Duos Doppeldenk aus, wird kritisch, mitunter auch humoristisch, untersucht und in Persona fiktiver Figuren in fantastischen Bilderwelten malerisch durchexerziert.

Die Arbeiten der Künstler haben ihre ganz eigenen Formalia, die neonhafte Farbpalette orientiert sich an einer Werbeasthetik, so trifft ein knallendes Kolorit auf einen monochromen Hintergrund. Die Bildfindung folgt einem strikten Konzept, von der akkurat geschliffenen Leinwand zu perfekten Farbverläufen und Flächen.

Die Arbeiten des aufstrebenden Duos Doppeldenk bieten einen perfekten Einstieg fur die Sammlung Zeitgenössischer Kunst, komplettieren aber ebenso als junge frische Position jede bestehende Sammlung. Doppeldenk leben und arbeiten in Leipzig.

mehr

Bezeichnung für die von der gegenständlichen Darstellung losgelöste Malerei und Plastik, die sich ab etwa 1910 in immer neuen Stilvariationen über die ganze westliche und Teile der östlichen Welt verbreitete. Als Begründer der abstrakten Kunst gilt der 1866 geborene russische Maler Wassily Kandinsky. Weitere bedeutende Künstler der abstrakten Kunst sind K.S. Malewitsch, Piet Mondrian u.a.

mehr

Ein Unikat oder ein Original ist ein Kunstwerk, das vom Künstler persönlich geschaffen wurde. Es existiert nur einmal aufgrund der Art der Herstellung (Ölgemälde, Aquarell, Zeichnung, Skulptur aus verlorener Form etc.).

Neben den klassischen Unikaten existieren auch die sogenannten "seriellen Unikate". Sie werden je Serie mit gleichem Motiv und in gleicher Farbe und Technik von der Hand des Künstlers ausgeführt. Die seriellen Unikate haben ihre Wurzeln in der "seriellen Kunst“, einer Gattung der modernen Kunst, die durch Reihen, Wiederholungen und Variationen desselben Gegenstandes, Themas bzw. durch ein System von konstanten und variablen Elementen oder Prinzipien eine ästhetische Wirkung erzeugen will.
Als historischer Ausgangspunkt gilt das Werk "Les Meules“ von Claude Monet (1890/1891), in denen zum ersten Mal eine über die bloße Werkgruppe herausgehende Serie geschaffen wurde. Künstler, die serielle Kunst geschaffen haben, sind u. a. Claude Monet, Piet Mondrian und vor allem Gerhard Richter.

mehr
Zuletzt angesehen