Lezzueck Coosemans:
Diptychon "Die verlorene blaue Blume" (2019) (Unikat)

Images

Lezzueck Coosemans:
Diptychon "Die verlorene blaue Blume" (2019) (Unikat)

Details

6.200,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Neu im Shop

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-892113.00
Lieferzeit: in ca. 3 Wochen

Kurzinfo

Unikat | Diptychon | signiert | datiert | Öl auf Reinleinen | ungerahmt | Format jeweils 100 x 100 cm

https://www.kunsthaus-artes.de

Lezzueck Coosemans: Diptychon "Die verlorene blaue Blume" (2019) (Unikat)

Öl auf Reinleinen, 2019. Rückseitig signiert und datiert. Diptychon. Format auf Keilrahmen gespannt jeweils 100 x 100 cm.

mehr

Die Vielfalt des bildnerischen Ausdrucks im malerischen Werk von Lezzueck A. Coosemans ist von einer ethisch verantwortungsvollen Haltung bestimmt, mit der er das Verhältnis von Mensch und Natur beschreibt. Er erzählt keine Geschichten, sondern führt ein Geflecht von Wirkungsgefügen vor Augen, welches Ursache und Wirkung menschlichen Handelns hinterfragt. Seine Bilder sind nicht durch negatives Mediengeschnatter bestimmt, sondern es wird uns auf sehr eindringliche Weise die Schönheit unseres Planeten vor Augen geführt, mit der Hoffnung auf ein friedliches und achtsames Miteinander.

 

Basierend auf seiner südamerikanischen Herkunft, transportiert Coosemans seine künstlerischen Aussagen mit dem alten traditionsreichen Medium der Malerei in eigenständiger Handschrift. Durch das Studium alter Maltechniken ist es ihm möglich, Farbintensität und Farbwirkung so gekonnt herüberzubringen, dass der Betrachter in den Bann der Bilder gezogen wird. In der Malerei von Lezzueck Coosemans taucht das Bild der „Arche Noah“ hier und da in abgewandelter Form auf. Bei ihm sind es eher die Tiere, die vorausschauender und vernünftiger erscheinen als die Menschen.

 

Lezzueck A. Coosemans beendete 2006 sein Studium der freien Kunst an der Bauhaus-Universität Weimar mit Diplom. Er lebt und arbeitet in Weimar.

mehr

Ein Unikat oder ein Original ist ein Kunstwerk, das vom Künstler persönlich geschaffen wurde. Es existiert nur einmal aufgrund der Art der Herstellung (Ölgemälde, Aquarell, Zeichnung, Skulptur aus verlorener Form etc.).

Neben den klassischen Unikaten existieren auch die sogenannten "seriellen Unikate". Sie werden je Serie mit gleichem Motiv und in gleicher Farbe und Technik von der Hand des Künstlers ausgeführt. Die seriellen Unikate haben ihre Wurzeln in der "seriellen Kunst“, einer Gattung der modernen Kunst, die durch Reihen, Wiederholungen und Variationen desselben Gegenstandes, Themas bzw. durch ein System von konstanten und variablen Elementen oder Prinzipien eine ästhetische Wirkung erzeugen will.
Als historischer Ausgangspunkt gilt das Werk "Les Meules“ von Claude Monet (1890/1891), in denen zum ersten Mal eine über die bloße Werkgruppe herausgehende Serie geschaffen wurde. Künstler, die serielle Kunst geschaffen haben, sind u. a. Claude Monet, Piet Mondrian und vor allem Gerhard Richter.

mehr
Zuletzt angesehen