Günter Beier:
Bild "Modellier-Luftballons 9" (2019) (Unikat)

Images

Günter Beier:
Bild "Modellier-Luftballons 9" (2019) (Unikat)

Details

6.200,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Variations

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-894852.00
Lieferzeit: in ca. 3 Wochen

Kurzinfo

Unikat | signiert | Öl auf Leinwand | ungerahmt | Format 120 x 100 cm

https://www.kunsthaus-artes.de

Günter Beier: Bild "Modellier-Luftballons 9" (2019) (Unikat)

Öl auf Leinwand, 2019. Rückseitig signiert und datiert. Format auf Keilrahmen gespannt 120 x 100 cm.

mehr

Günter BeierDer Detailreichtum in Abbildungen von banalen Gegenständen wie Luftballons, Plastikbesteck oder Gummibändern wirkt in fotorealistischen Darstellungen besonders beeindruckend und eröffnet eine neue Blickweise auf Dinge, denen wir im Alltag schon keine Beachtung mehr schenken.

Der in den späten 1960er-Jahren nach der Pop Art entstandene Fotorealismus widmet sich der bloßen Reproduktion der Wirklichkeit. Bevorzugte Sujets der Foto- und Hyperrealisten sind meist alltägliche Motive wie Lebensmittel, Spielzeuge, Autos oder urbane Szenerien.

Günter Beier, geboren 1959 in Wuppertal, bedient sich motivisch vor allem an knallbunten Süßigkeiten oder einem Haufen Gummibänder, den er mit kräftigen Farben zu einem ästhetischen Kunstobjekt stilisiert: "Ich greife belanglose Motive auf, um den Betrachter nicht in eine intellektuelle, belehrende oder informative Auseinandersetzung zu führen. Im täglichen Gebrauch enthalten sie eine Ästhetik, die durch die malerische Überhöhung und Vergrößerung sichtbar wird."

Lichtreflexe, Farb- und Oberflächenstrukturen schaffen die perfekte Illusion, die präzise in Form eines Rasters oder mit einem Projektor auf die großformatige Leinwand gebracht wird. Der in Hamburg lebende Künstler zeigt uns die Freude an den Farben der Dinge unserer Welt - dass auch die kleinen Dinge es wert sind, genauer betrachtet zu werden.

mehr

Ein Unikat oder ein Original ist ein Kunstwerk, das vom Künstler persönlich geschaffen wurde. Es existiert nur einmal aufgrund der Art der Herstellung (Ölgemälde, Aquarell, Zeichnung, Skulptur aus verlorener Form etc.).

Neben den klassischen Unikaten existieren auch die sogenannten "seriellen Unikate". Sie werden je Serie mit gleichem Motiv und in gleicher Farbe und Technik von der Hand des Künstlers ausgeführt. Die seriellen Unikate haben ihre Wurzeln in der "seriellen Kunst“, einer Gattung der modernen Kunst, die durch Reihen, Wiederholungen und Variationen desselben Gegenstandes, Themas bzw. durch ein System von konstanten und variablen Elementen oder Prinzipien eine ästhetische Wirkung erzeugen will.
Als historischer Ausgangspunkt gilt das Werk "Les Meules“ von Claude Monet (1890/1891), in denen zum ersten Mal eine über die bloße Werkgruppe herausgehende Serie geschaffen wurde. Künstler, die serielle Kunst geschaffen haben, sind u. a. Claude Monet, Piet Mondrian und vor allem Gerhard Richter.

mehr