Marion Eichmann:
Bild "Blumen Juli 2" (2019) (Unikat)

Images

Marion Eichmann:
Bild "Blumen Juli 2" (2019) (Unikat)

Details

2.700,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-903894.R1
Lieferzeit: in ca. 3 Wochen

Kurzinfo

Unikat | signiert | Collage | gerahmt | Format 42 x 32 cm

https://www.kunsthaus-artes.de

Marion Eichmann: Bild "Blumen Juli 2" (2019) (Unikat)

Collage aus Papierschnitten, Leinen, Ölpastell und Buntstift, 2019. Signiert. Motivgröße/Blattformat 40 x 30 cm. Format im Rahmen 42 x 32 cm wie Abbildung.

mehr


Marion Eichmann (*1974 in Essen) studierte an der Universität der Künste Berlin sowie an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee.

 

Nach dem Studium entdeckte sie bei einem Aufenthalt in Tokio die Arbeitsweise des Scherenschnitts für sich, der in der japanischen Kultur eine lange Tradition hat und "Kirigami" genannt wird. Dieses klassische Verfahren des Scherenschnitts überträgt Eichmann in die Dreidimensionalität, indem sie auf virtuose Weise mehrere Papierschichten übereinander klebt. Es entstehen polychrome Kompositionen - von Blumenbouquets über Stadt- und Ladenansichten bis hin zu Kaugummi- und Spielautomaten - die zwischen Abstraktion und Figuration changieren.

Die Künstlerin lotet so die Grenze zwischen Collage, traditioneller Handwerkskunst und Malerei neu aus und erinnert in ihrer Arbeitsweise an die späten Werke von Henri Matisse.

 

2019 erhielt die in Berlin lebende und arbeitende Marion Eichmann den renommierten "Kunstpreis Kunstverein Münsterland", der mit einer großen Einzelausstellung im Kunstverein Münsterland in Coesfeld verbunden war. Ihre Arbeiten befinden sich in zahlreichen privaten und öffentlichen Sammlungen, unter anderem der von Hasso Plattner.

mehr

Ein Bild, bei dem der Künstler das Motiv aus diversen Materialien wie z.B. Papierstücken, Tapeten, Stoffresten, Drahtgaze usw. gestaltet. Dadurch erhält das Werk seine Ausdehnung in die dritte Dimension.

mehr

Ein Unikat oder ein Original ist ein Kunstwerk, das vom Künstler persönlich geschaffen wurde. Es existiert nur einmal aufgrund der Art der Herstellung (Ölgemälde, Aquarell, Zeichnung, Skulptur aus verlorener Form etc.).

Neben den klassischen Unikaten existieren auch die sogenannten "seriellen Unikate". Sie werden je Serie mit gleichem Motiv und in gleicher Farbe und Technik von der Hand des Künstlers ausgeführt. Die seriellen Unikate haben ihre Wurzeln in der "seriellen Kunst“, einer Gattung der modernen Kunst, die durch Reihen, Wiederholungen und Variationen desselben Gegenstandes, Themas bzw. durch ein System von konstanten und variablen Elementen oder Prinzipien eine ästhetische Wirkung erzeugen will.
Als historischer Ausgangspunkt gilt das Werk "Les Meules“ von Claude Monet (1890/1891), in denen zum ersten Mal eine über die bloße Werkgruppe herausgehende Serie geschaffen wurde. Künstler, die serielle Kunst geschaffen haben, sind u. a. Claude Monet, Piet Mondrian und vor allem Gerhard Richter.

mehr

Grafisches Werk, bei dessen Ausführung der Künstler mindestens zwei grafische Herstellungstechniken kombiniert.

mehr
Zuletzt angesehen