Mike Strauch:
Bild "Wolke" (2016) (Unikat)

Images

Mike Strauch:
Bild "Wolke" (2016) (Unikat)

Details

Bestell-Nr. IN-907758.R1

Kurzinfo

Unikat | signiert | Öl auf Leinwand | gerahmt | Format 153,5 x 133,5 cm

https://www.kunsthaus-artes.de

Mike Strauch: Bild "Wolke" (2016) (Unikat)

Bei genauerer Betrachtung und längerer Auseinandersetzung entpuppt sich die Bildwelt von Mike Strauch als eine zeitgenössische Version einer lyrisch-arkadischen, nicht immer heiteren Landschaftsmalerei. Die offensichtlichen Malspuren wie Tropfen, Spritzer, Nasen sowie Farbverläufe und nicht ausdifferenzierte Bildpartien vergegenwärtigen die prozessuale und offene Arbeitsweise des Künstlers, die er nicht versteckt, glättet und übermalt, sondern den Betrachtern und Betrachterinnen offen darlegt.

Öl auf Leinwand, 2016. Rückseitig signiert. Format im Rahmen 153,5 x 133,5 cm wie Abbildung.

mehr

Mike Strauch in seinem Atelier

Die Arbeiten von Mike Strauch (*1966) sind stets intensive malerische Auseinandersetzungen mit der ihn umgebenden, mitunter auch erdachten und komponierten Landschaft und Architektur. Bei genauerer Betrachtung und längerer Auseinandersetzung entpuppt sich die Bildwelt als eine zeitgenössische Version einer lyrisch-arkadischen, nicht immer heiteren Landschaftsmalerei. Die offensichtlichen Malspuren wie Tropfen, Spritzer, Nasen sowie Farbverläufe und nicht ausdifferenzierte Bildpartien vergegenwärtigen die prozessuale und offene Arbeitsweise des Künstlers, die er nicht versteckt, glättet und übermalt, sondern den Betrachtern und Betrachterinnen offen darlegt. So nimmt Mike Strauch uns als Rezipienten mit in sein Atelier, lässt sich während der Arbeit über die Schulter schauen und uns am Bildfindungsprozess teilhaben, obwohl wir ein scheinbar abgeschlossenes Werk studieren.

 

Die Landschaft ist das übergeordnete Thema in den Werken von Strauch. Seit jeher werden die Landschaft und der Wald als Sinnbilder für die Möglichkeit einer Selbsterneuerung und für die Dimension des Unbekannten, das es zu erforschen gilt, betrachtet. Strauch erkundet mit seinen malerischen, expressiven Oden an die Natur scheinbar unbekannte Dimension. Die Architekturtheorie versteht den Begriff von Landschaft und Architektur als eine Einheit. Architektur ist Landschaft und Landschaft ist Architektur. Vor diesem Horizont erhält der Strauch'sche Bildkosmos mit seinen solitären, verlassen wirkenden "Wohnkuben" in wuchernder, mitunter verschwimmender Flora eine Art der Erklärung.

 

Mike Strauch wurde 1966 in Stollberg im Erzgebirge geboren. Er studierte von 1990 bis 1996 Malerei und Grafik an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Professor Claus Weidensdorfer.


Arbeiten des mit verschiedenen Preisen und Stipendien ausgezeichneten Künstlers befinden sich in zahlreichen privaten Sammlungen, in der Landeskunstsammlung Mecklenburg-Vorpommern und im Bestand der Stadtgalerie Kiel.

Der Künstler lebt und arbeitet in Friedrichshagen in Mecklenburg-Vorpommern und in Berlin.

mehr

Ein Unikat oder ein Original ist ein Kunstwerk, das vom Künstler persönlich geschaffen wurde. Es existiert nur einmal aufgrund der Art der Herstellung (Ölgemälde, Aquarell, Zeichnung, Skulptur aus verlorener Form etc.).

Neben den klassischen Unikaten existieren auch die sogenannten "seriellen Unikate". Sie werden je Serie mit gleichem Motiv und in gleicher Farbe und Technik von der Hand des Künstlers ausgeführt. Die seriellen Unikate haben ihre Wurzeln in der "seriellen Kunst“, einer Gattung der modernen Kunst, die durch Reihen, Wiederholungen und Variationen desselben Gegenstandes, Themas bzw. durch ein System von konstanten und variablen Elementen oder Prinzipien eine ästhetische Wirkung erzeugen will.
Als historischer Ausgangspunkt gilt das Werk "Les Meules“ von Claude Monet (1890/1891), in denen zum ersten Mal eine über die bloße Werkgruppe herausgehende Serie geschaffen wurde. Künstler, die serielle Kunst geschaffen haben, sind u. a. Claude Monet, Piet Mondrian und vor allem Gerhard Richter.

mehr
Zuletzt angesehen