Kurt Schwitters:
Bild "To Dr. Bluth" (1947) (Unikat)

Images

Kurt Schwitters:
Bild "To Dr. Bluth" (1947) (Unikat)

Details

Preis auf Anfrage

Preis anfragen
Bestell-Nr. IN-908235.R1

Kurzinfo

Unikat | signiert | datiert | Collage auf Papier | gerahmt | Format 46 x 41 cm

https://www.kunsthaus-artes.de

Kurt Schwitters: Bild "To Dr. Bluth" (1947) (Unikat)

Im Winter 1918/19 schuf Kurt Schwitters den Begriff "Merz" für seine künstlerische Tätigkeit. Eine dieser "Merzzeichnungen" genannten Collagen können wir Ihnen hier präsentieren. Ein Jahr bevor der Künstler starb, entstand die mit "To Dr. Bluth" betitelte Arbeit.
Schwitters widmete dem Psychiater und Schriftsteller Dr. Karl Theodor Bluth, der 1936 nach England emigrierte, die imposante Collage aus dem Spätwerk des Künstlers. Derlei an den Kubismus erinnernde Erzeugnisse von Schwitters sind nur sehr selten verfügbar. Wir freuen uns daher sehr, Ihnen eine dieser exklusiven "Merzzeichnungen" anbieten zu können.

Merzzeichnung, Collage auf Papier, 1947. Datiert und signiert. Das originale Fotozertifikat befindet sich im Kurt Schwitters Archiv im Sprengelmuseum, Hannover. Motivgröße/Blattformat 26 x 21 cm. Format im Rahmen 46 x 41 cm wie Abbildung.

mehr

Sammelbegriff für die Maler und Bildhauer des 20. Jahrhunderts, deren Arbeiten heute zu den anerkannten Werken unserer Zeit gehören, wie Pablo Picasso, Salvador Dalí, Joan Miró, Marc Chagall etc.

mehr

Bezeichnung für die von der gegenständlichen Darstellung losgelöste Malerei und Plastik, die sich ab etwa 1910 in immer neuen Stilvariationen über die ganze westliche und Teile der östlichen Welt verbreitete. Als Begründer der abstrakten Kunst gilt der 1866 geborene russische Maler Wassily Kandinsky. Weitere bedeutende Künstler der abstrakten Kunst sind K.S. Malewitsch, Piet Mondrian u.a.

mehr

Ein Bild, bei dem der Künstler das Motiv aus diversen Materialien wie z.B. Papierstücken, Tapeten, Stoffresten, Drahtgaze usw. gestaltet. Dadurch erhält das Werk seine Ausdehnung in die dritte Dimension.

mehr

Ein Unikat oder ein Original ist ein Kunstwerk, das vom Künstler persönlich geschaffen wurde. Es existiert nur einmal aufgrund der Art der Herstellung (Ölgemälde, Aquarell, Zeichnung, Skulptur aus verlorener Form etc.).

Neben den klassischen Unikaten existieren auch die sogenannten "seriellen Unikate". Sie werden je Serie mit gleichem Motiv und in gleicher Farbe und Technik von der Hand des Künstlers ausgeführt. Die seriellen Unikate haben ihre Wurzeln in der "seriellen Kunst“, einer Gattung der modernen Kunst, die durch Reihen, Wiederholungen und Variationen desselben Gegenstandes, Themas bzw. durch ein System von konstanten und variablen Elementen oder Prinzipien eine ästhetische Wirkung erzeugen will.
Als historischer Ausgangspunkt gilt das Werk "Les Meules“ von Claude Monet (1890/1891), in denen zum ersten Mal eine über die bloße Werkgruppe herausgehende Serie geschaffen wurde. Künstler, die serielle Kunst geschaffen haben, sind u. a. Claude Monet, Piet Mondrian und vor allem Gerhard Richter.

mehr
Zuletzt angesehen