Daniel Richter:
Bild "Zwei Tänzerinnen" (2006)

Images

Daniel Richter:
Bild "Zwei Tänzerinnen" (2006)

Details

Bestell-Nr. IN-909975.R1

Kurzinfo

Limitiert, 120 Exemplare | nummeriert | signiert | Offset-Lithografie auf Velinpapier | gerahmt | Format 93 x 58,5 cm

https://www.kunsthaus-artes.de

Daniel Richter: Bild "Zwei Tänzerinnen" (2006)

Laut Daniel Richter ist die Malerei das faulste, langsamste und traditionellste Medium, das sich nur sehr schwer ausweiten lässt. Sein Credo lautet: "Schönheit durch Konfusion, Wahrheit durch Kollision" und er verwirklicht es durch die Verbindung von Bildwelten, die aus der Kunstgeschichte, den Massenmedien und der Popkultur stammen.

Die hier angebotene, streng limitierte Lithografie erinnert an die Ballett tanzenden Figuren und Revue-Damen des impressionistischen Malers Edgar Degas und verbindet damit ein klassisches Sujet der Kunst mit dem zeitgenössischen OEuvre von Daniel Richter.

Offset-Lithografie, 2006. Auflage: 120 Exemplare auf Velinpapier, nummeriert und handsigniert. Motivgröße 73,5 x 26 cm. Blattformat 90 x 55,5 cm. Format im Rahmen 93 x 58,5 cm wie Abbildung.

mehr

Daniel Richter zählt unbestritten zu den Shootingstars der deutschen Gegenwartskunst. 1962 in Eutin geboren und in der Hamburger Punk-Szene groß geworden, studierte er an der Hochschule für bildende Künste, Hamburg bei Werner Büttner.

Seine Arbeiten sind mehrfach mit Preisen ausgezeichnet und rund um den Globus ausgestellt worden, u. a. in Los Angeles, New York, Toronto und Berlin. Seit 2003 hält Richter Professuren an verschiedenen renommierten Universitäten. Er lebt und arbeitet in Wien, Hamburg und Berlin.

"Daniel Richter ist neben Neo Rauch der bedeutendste deutsche Künstler seiner Generation. Seine großformatigen Ölbilder stecken voller Verweise auf reale und historische Ereignisse, sie verwirren und schockieren. Richter interessiert die komplexe Wirklichkeit, Träume und Phantasien hingegen findet er langweilig." (Holger Liebs, Süddeutsche Zeitung)

"Die Idee, dass Malerei bürgerlich ist, ist genauso doof wie die Idee, dass Rockmusik proletarisch sei, oder Rap nur den Schwarzen gehört oder lange Haare nur den Hippies. Wen interessiert das? Die Dinge gehören dem, der sie sich aneignet. Und der proof of the pudding ist der Blick der Leute, die sie betrachten." (Daniel Richter)

mehr

Darstellung von typischen Szenen aus dem täglichen Leben in der Malerei, wobei zwischen bäuerlichem, bürgerlichem und höfischem Genre unterschieden werden kann.

Einen Höhepunkt und starke Verbreitung fand die Gattung in der niederländischen Malerei des 17. Jahrhunderts. Im 18. Jahrhundert trat, besonders in Frankreich, die höfisch-galante Malerei in den Vordergrund, während in Deutschland der bürgerliche Charakter ausgeprägt wurde.

mehr

Bereich der Grafik, der die künstlerischen Darstellungen umfasst, die durch verschiedene Drucktechniken vervielfältigt werden.

Druckgrafische Techniken sind u.a. Holzschnitt, Kupferstich, Radierung, Lithografie, Serigrafie.

Weiterführende Links:
Heliogravüre
Holzschnitt
Kupferstich
Radierung
Lithografie
Serigrafie

mehr
Zuletzt angesehen