Julian Opie:
Bild "Walking in the Rain - Seoul" (2015)

Images

Julian Opie:
Bild "Walking in the Rain - Seoul" (2015)

Details

Preis auf Anfrage

Neu im Shop
Preis anfragen
Bestell-Nr. IN-912630.R1

Kurzinfo

Limitiert, 50 Exemplare | nummeriert | signiert | Farbsiebdruck auf Sommerset-Papier | gerahmt | Format 155 x 224 cm

https://www.kunsthaus-artes.de

Julian Opie: Bild "Walking in the Rain - Seoul" (2015)

Wer schon einmal des Abends in Hongdae, Itaewon oder Gangnam - den bekannten Ausgehvierteln von Seoul - von einem der für Südostasien typischen Platzregen überrascht wurde, hat ein bestimmtes Bild lebhaft vor Augen: Innerhalb kürzester Zeit verschwinden die Menschen, die Straße und die Stadt unter einem Meer aus bunten Regenschirmen, die sich die engen Bürgersteige auf und ab bewegen.

Das Motiv der Passanten und Menschenmengen taucht im Werk von Julian Opie regelmäßig auf. Stets im Profil dargestellt, verschmelzen die Menschen in Opies Bildern zu einem wimmelnden Ornament. In "Walking in the Rain - Seoul" verlagert Opie die Szene in die Hauptstadt Südkoreas.

Über seine "Passanten-Bilder" sagt der Künstler selbst: "Bei den vorbeilaufenden Menschen sehe ich keine Gesichter. Aber diese sind auch nicht das Wichtige. Von Bedeutung ist vielmehr die Kleidung der Passanten, ein Anzug, die Art zu gehen, sich zu bewegen. (...) Wir kennen nur den äußerlichen Stil eines vorbeilaufenden Menschen. Das ist es, was ich zeichnen möchte."

Original-Farbsiebdruck, 2015. Auflage: 50 Exemplare auf Sommerset-Papier, nummeriert und handsigniert. Format im Rahmen 155 x 224 cm wie Abbildung.

mehr

Der englische Maler, Bildhauer und Videokünstler Julian Opie wurde 1958 in London geboren und studierte am dortigen Goldsmiths College of Art. Er nahm an der documenta und der Biennale in Venedig teil. Die Arbeiten von Opie werden in zahlreichen Museen und Sammlungen gezeigt, unter anderem in Zürich, New York, London, Osaka und vielen anderen.

Der einzigartige künstlerische Stil von Julian Opie wird einerseits häufig mit Mangas, den japanischen Comic-Heften, verglichen, andererseits auch in die Nähe der Ästhetik von Werbung und Postern angesiedelt.

1984 erlangte der Engländer auf der documenta 8 mit seinen farbigen Stahlobjekten erste internationale Anerkennung. Einem breiteren Publikum wurde er im Jahr 2000 bekannt, als er das Cover für das Best of Album der Britpop-Band Blur gestaltete. Mit Hilfe eines Computerprogramms reduzierte Opie die Gesichtszüge der vier Musiker mit schwarzen Konturlinien auf das Wesentliche - eine Technik, die er seit 1997 für eine Serie von Porträts nutzt. "Wenn ich manchmal zu früh für einen Zug oder einen Termin dran bin, beobachte ich einfach die Passanten und betrachte das Geschehen als eine großartige Zufallschoreografie."

mehr

Bereich der Grafik, der die künstlerischen Darstellungen umfasst, die durch verschiedene Drucktechniken vervielfältigt werden.

Druckgrafische Techniken sind u.a. Holzschnitt, Kupferstich, Radierung, Lithografie, Serigrafie.

Weiterführende Links:
Heliogravüre
Holzschnitt
Kupferstich
Radierung
Lithografie
Serigrafie

mehr
Zuletzt angesehen