Max Ernst:
Bild "Oiseau en Péril" (1975)

Images

Max Ernst:
Bild "Oiseau en Péril" (1975)

Details

Bestell-Nr. IN-914490.R1

Kurzinfo

Limitiert, 100 Exemplare | nummeriert | signiert | Farbadierung auf Japanpapier | gerahmt | Format 46 x 41 cm

https://www.kunsthaus-artes.de

Max Ernst: Bild "Oiseau en Péril" (1975)

Das vorliegende Blatt stammt aus der seltenen Serie "Oiseaux en Péril" aus dem Jahr 1975, die als das letzte Gemeinschaftswerk zwischen Max Ernst und seiner vierten Ehefrau Dorothea Tanning gilt. Das Mappenwerk mit acht Aquatintaradierungen, die gefährdete Vögel darstellen, diente der Illustration eines Gedichtbands seiner Frau.

Während auf den ersten Blättern jeweils Vogelpaare zu sehen sind – in dem vorliegenden Blatt beispielsweise ein großer und ein kleiner Pinguin – taucht auf dem letzten Blatt ein einzelner junger Vogel auf, der mit großen Augen und wackligem Schritt der Zukunft entgegenläuft. Max Ernst reduziert die Vögel auf ihr Wesentliches: Durch schwungvolle Linien zeichnet er Schnabel, Augen und Flügel, die Linien wirken leicht und unbefangen. Im völligen Gegensatz dazu schweben Nägel, Scheren und Schusswaffen um die Vögel herum und unterbrechen dadurch die Naivität der minimalistischen Zeichnung.

Nur ein halbes Jahr nach der Veröffentlichung verstarb Max Ernst im Alter von 85 Jahren.

Original-Farbradierung, 1975. Auflage: 100 Exemplare auf Japanpapier, nummeriert und handsigniert.Motivgröße/Blattformat 30,5 x 25,5 cm. Format im Rahmen 46 x 41 cm wie Abbildung.

mehr

1891-1976

Max Ernst war einer der Initiatoren der surrealistischen Bewegung und blieb auch einer ihrer bedeutendsten und vielseitigsten Vertreter. Er gilt neben Picasso als der Künstler, der die Entwicklung der Moderne am nachhaltigsten beeinflusste.

Beim Anblick eines stark gemaserten, ausgewaschenen Fußbodens stellten sich bei ihm die ersten spontanen Visionen von Vögeln, Landschaften, Masken und Figuren ein. Max Ernst fixierte diese Visionen in seinen Gemälden. Er schuf Vogelmenschen und Maskenträger, rationale Formenwelten, die ihn in die Reihe der großen Surrealisten stellten.

Seine Gemälde werden - soweit überhaupt noch verfügbar - bei Christie's und Sotherby's zu Millionenwerten versteigert und befinden sich in den bedeutendsten Sammlungen der Welt.

mehr

Bereich der Grafik, der die künstlerischen Darstellungen umfasst, die durch verschiedene Drucktechniken vervielfältigt werden.

Druckgrafische Techniken sind u.a. Holzschnitt, Kupferstich, Radierung, Lithografie, Serigrafie.

Weiterführende Links:
Heliogravüre
Holzschnitt
Kupferstich
Radierung
Lithografie
Serigrafie

mehr

Sammelbegriff für die Maler und Bildhauer des 20. Jahrhunderts, deren Arbeiten heute zu den anerkannten Werken unserer Zeit gehören, wie Pablo Picasso, Salvador Dalí, Joan Miró, Marc Chagall etc.

mehr
Zuletzt angesehen