Lars Teichmann:
Bild "after goya" (2019) (Unikat)

Images

Lars Teichmann:
Bild "after goya" (2019) (Unikat)

Details

Preis auf Anfrage

Neu im Shop
Preis anfragen
Bestell-Nr. IN-919029.00

Kurzinfo

Unikat | signiert | datiert | Acryl und Lack auf Leinwand | ungerahmt | Format 200 x 160 cm

https://www.kunsthaus-artes.de

Lars Teichmann: Bild "after goya" (2019) (Unikat)

Acryl und Lack auf Leinwand, 2019. Signiert und datiert. Ungerahmt. Format auf Keilrahmen gespannt 200 x 160 cm wie Abbildung.

mehr

Der deutsche Maler Lars Teichmann lässt in seinen großformatigen Gemälden historische Malerei und zeitgenössische Attitüde aufeinanderprallen. Ausgangspunkte für seine Werke sind meist Motive aus vergangenen Epochen wie Klassizismus oder Barock.

 

Die opulenten Darstellungen unterzieht er einem radikalen und expressiven Behandlungsprozess. Teichmann abstrahiert die Personen bis auf ihre Konturen, entzieht den Bildern die Farbvielfalt, fügt Farbschlieren und -kleckse hinzu und übertüncht fast immer die Gesichter mit weißer Farbe. Damit eröffnet er völlig neue Perspektiven auf bestehende Werke und ganze Sujets und hinterfragt unsere traditionellen Betrachtungsgewohnheiten.

 

Das professionelle Handwerkszeug für seine höchst eigenständigen Bildwelten erlernte Lars Teichmann in einem Studium der Bildenden Kunst an der Universität der Künste Berlin. Seit 2004 werden seine Werke regelmäßig in deutschen und europäischen Galerien und Kunsthäusern ausgestellt.

mehr

Ein Unikat oder ein Original ist ein Kunstwerk, das vom Künstler persönlich geschaffen wurde. Es existiert nur einmal aufgrund der Art der Herstellung (Ölgemälde, Aquarell, Zeichnung, Skulptur aus verlorener Form etc.).

Neben den klassischen Unikaten existieren auch die sogenannten "seriellen Unikate". Sie werden je Serie mit gleichem Motiv und in gleicher Farbe und Technik von der Hand des Künstlers ausgeführt. Die seriellen Unikate haben ihre Wurzeln in der "seriellen Kunst“, einer Gattung der modernen Kunst, die durch Reihen, Wiederholungen und Variationen desselben Gegenstandes, Themas bzw. durch ein System von konstanten und variablen Elementen oder Prinzipien eine ästhetische Wirkung erzeugen will.
Als historischer Ausgangspunkt gilt das Werk "Les Meules“ von Claude Monet (1890/1891), in denen zum ersten Mal eine über die bloße Werkgruppe herausgehende Serie geschaffen wurde. Künstler, die serielle Kunst geschaffen haben, sind u. a. Claude Monet, Piet Mondrian und vor allem Gerhard Richter.

mehr
Zuletzt angesehen