Hans Schüle:
Skulptur "Fraktal #144" (2020) (Unikat), Stahl

Images

Hans Schüle:
Skulptur "Fraktal #144" (2020) (Unikat), Stahl

Details

2.400,00 EUR

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Product Actions

Add to cart options
Bestell-Nr. IN-919494
Lieferzeit: Sofort lieferbar

Kurzinfo

Unikat | Stahl und Lack | Format 37 x 30,5 x 23 cm (H x B x T)

https://www.kunsthaus-artes.de

Hans Schüle: Skulptur "Fraktal #144" (2020) (Unikat), Stahl

Die raumgreifenden Skulpturen von Hans Schüle haben eine ganz eigene Ästhetik inne; sie wirken organisch gewachsen, aber dennoch artifiziell. Die mit Lack beschichteten Stahlkörper changieren zwischen Abstraktion und Figuration und können sowohl als Wandobjekt als auch stehend präsentiert werden. Das Formenrepertoire ist mannigfaltig: Geometrische Flächen, Bänder, Faltungen und Windungen werden zu einem komplexen Gebilde zusammengeführt.

Skulptur aus Stahl und Lack, 2020. Höhe: 37 cm. Breite: 30,5 cm. Tiefe: 23 cm.

mehr

Hans Schüle studierte von 1991 bis 1997 Malerei und Bildhauerei an der Akademie der Bildenden Künste München sowie an der Hochschule der Künste Berlin. Schüle lebt und arbeitet in Hohenfels in Baden-Württemberg. Seine raumgreifenden Skulpturen haben eine ganz eigene Ästhetik inne; sie wirken organisch gewachsen, aber dennoch artifiziell.

 

Die mit Lack beschichteten Stahlkörper changieren zwischen Abstraktion und Figuration und können sowohl als Wandobjekt als auch stehend präsentiert werden. Das Formenrepertoire ist mannigfaltig: Geometrische Flächen, Bänder, Faltungen und Windungen werden zu einem komplexen Gebilde zusammengeführt.

mehr

Ein vollplastisches Werk der Bildhauerkunst aus Holz, Stein, Elfenbein, Bronze oder anderen Metallen.

Während die Skulpturen aus Holz, Elfenbein oder Stein direkt aus dem Materialblock herausgearbeitet werden müssen, muss beim Bronzeguss zunächst ein Werkmodell, meist aus Ton oder anderen leicht formbaren Materialien geschaffen werden.

Blütezeit der Skulptur war nach der griechischen und römischen Antike die Renaissance. Der Impressionismus verlieh der Bildhauerkunst neue Impulse. Auch zeitgenössische Künstler wie Jörg Immendorff, Andora, Markus Lüpertz haben die Bildhauerkunst mit bedeutenden Skulpturen bereichert.

mehr