Francis Bacon:
Bild "Studies for a Self-Portrait" (1983)
Proportionsansicht
Bild "Studies for a Self-Portrait" (1983)
Francis Bacon:
Bild "Studies for a Self-Portrait" (1983)

Kurzinfo

Limitiert, 60 Exemplare, Blatt außerhalb dieser Auflage | signiert | Farblithografie auf Papier | gerahmt | Format 57,5 x 100 cm

Bestell-Nr. IN-510189.R1
Bild "Studies for a Self-Portrait" (1983)
Francis Bacon: Bild "Studies for a Self-Portrait" (1983)

Detailbeschreibung

Bild "Studies for a Self-Portrait" (1983)

Francis Bacon (1909-1992) muss man nicht mehr vorstellen. Kaum eine Auktion, in der Werke des Briten nicht Rekorde brechen, kaum ein junger Künstler, der nicht zu einem Zeitpunkt seiner Karriere von Bacon beeinflusst war und kaum jemand, der nicht schon Fotos von Bacons legendär chaotischem Atelier gesehen hat.

Das vorliegende Triptychon ist eine Farblithografie mit einem Selbstportrait des Malers. Als signiertes Blatt außerhalb der nummerierten Auflage ist dies ein besonderes Exemplar, das Unikatcharakter aufweist.

Original-Farblithografie, 1983. Blatt außerhalb der nummerierten Auflage von 60 Exemplaren auf Papier (Unikatversion), handsigniert. Format im Rahmen 57,5 x 100 cm wie Abbildung.

Über Francis Bacon

Francis Bacon (1909–1992) war ein in Irland geborener britischer Maler. Er zählt zu den bedeutendsten gegenständlichen Malern des 20. Jahrhunderts. Bevorzugtes Motiv in seinem Werk ist die Darstellung des deformierten menschlichen Körpers in eng konstruierten Räumen.

Francis Bacon’s umfangfangreiches Werk ist über die Sammlungen der wichtigsten Museen der Welt verteilt. Als Brite natürlich in der Sammlung der Tate Modern und Tate Britain, in den USA unter anderem im MoMA und Guggenheim Museum und auf dem europäischen Festland im Städel Museum Frankfurt, Centre Pompidou Paris und dem Kunsthaus Zürich.

Empfehlungen