Martin Noll

Die Möglichkeiten des unendlichen Variationsreichtums, den die Drucktechniken bieten, reizen Martin Noll (*1960) besonders: "Wenn ich einen Hintergrund geschaffen habe und ihn mehrfach vervielfältige, schaffe ich immer neue Variationen." Den Schwerpunkt seines künstlerischen Schaffens hat er auf mehrfarbige Lithografien gesetzt. Sein Studium der freien Malerei und Grafik schloss er 1987 an der Universität der Künste in Berlin ab. Einige Grafiken Nolls erinnern an Bebilderungen altmeisterlicher Schriften. Thematisch nahm er bereits Bezug zu religiösen- und geschichtlichen Themen, wie Dantes Schriften oder den 10 Geboten der Bibel, die er in Öl auf Papier brachte.

Filter