Daniel Wagenblast

Der 1963 in Schwäbisch Gmünd geborene Bildhauer Daniel Wagenblast studierte an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei den Professoren Peter Grau und Rudolf Schoofs. Seit 1990 lebt und arbeitet Wagenblast in Stuttgart.

Wagenblast arbeitet konsequent in der Figuration, die aber nicht geglättet und geschönt wird, sondern mit schroffen Oberflächen ihre Materialität offenlegt. Die Gestalten aus Bronze oder Holz scheinen stets von den Betrachterinnen und Betrachtern entrückt zu sein und sich in ihrem eigenen Kosmos zu bewegen. Einer der Hauptprotagonisten im Repertoire des Künstlers ist der Weltenfahrer, den er zumeist mit einer Ausschau haltenden Geste dargestellt und so bei den Rezipienten Assoziationen von einer Suche, einer Erkundung des Unbekannten und Fernweh weckt.

Wagenblast erhielt zahlreiche Stipendien, u.a. von der Kunststiftung des Landes Baden-Württemberg. 

Filter

Gefunden: 2