Otto Modersohn:
Bild "An der Suhrheide" (1924) (Unikat)
Proportionsansicht
Bild "An der Suhrheide" (1924) (Unikat)
Otto Modersohn:
Bild "An der Suhrheide" (1924) (Unikat)

Kurzinfo

Unikat | signiert | Öl auf Karton | gerahmt | Format 62,5 x 83,5 cm

inkl. jeweils geltender MwSt. zzgl. Porto

Sammlertipp
Bestell-Nr. IN-902544.R1

Lieferzeit: Sofort lieferbar

Bild "An der Suhrheide" (1924) (Unikat)
Otto Modersohn: Bild "An der Suhrheide" (1924) (Unikat)

Detailbeschreibung

Bild "An der Suhrheide" (1924) (Unikat)

Öl auf Karton, 1924. Signiert. Motivgröße/Blattformat 47 x 68 cm. Format im Rahmen 62,5 x 83,5 cm wie Abbildung.

Über Otto Modersohn

Friedrich Wilhelm Otto Modersohn wurde 1865 in Soest in Westfalen geboren. Modersohn ist einer der großen deutschen Landschaftsmaler und wichtiges Gründungsmitglied der Künstlerkolonie Worpswede. 1889 gründete er mit Fritz Mackensen und Hans am Ende die berühmte Künstlervereinigung, bald darauf stoßen Heinrich Vogeler und Fritz Overbeck dazu.

Modersohn notierte in sein Tagebuch: "Mittwoch, 3. Juli 1889 kam ich mit F. Mackensen voller Erwartung hier an. Ich sah fast gleich, dass meine Erwartungen nicht getäuscht waren. Ich fand ein höchst originelles Dorf, das auf mich einen durchaus fremdartigen Eindruck machte; der hügelige sandige Boden im Dorf selbst, die großen bemoosten Strohdächer und nach allen Seiten, soweit man sehen konnte, alles so weit und so groß wie am Meer."

Empfehlungen