Robert Indiana:
Bilder "Numbers" (1968)
Neu
Robert Indiana:
Bilder "Numbers" (1968)
Neu

Kurzinfo

Limitiert, 125 Exemplare | signiert | Serigrafie | gerahmt | Format je 70 x 55 cm

inkl. MwSt. zzgl. Porto

Bestell-Nr. IN-934713.R1

Lieferzeit: In ca. 2 Wochen

Bilder "Numbers" (1968)
Robert Indiana: Bilder "Numbers" (1968)

Detailbeschreibung

Bilder "Numbers" (1968)

Portfolio mit 10 Serigrafien, 1968. Signiert im Vorwort. Außerhalb der Auflage von 125 Exemplaren. Motivgröße/Blattformat jeweils 65 x 50 cm. Format im Rahmen jeweils 70 x 55 cm wie Abbildung.

Über Robert Indiana

1928-2018

Die Pop-Art-Legende Robert Indiana wurde in New Castle/Indiana geboren und lebte seit 1945 in New York. Er arbeitete mit Andy Warhol, Jasper Johns und Roy Lichtenstein zusammen. Seine Skulptur LOVE machte ihn weltberühmt.

Mit einfachen Schablonen, die für das Beschriften von Transportkisten gedacht waren, begann Robert Indiana seine plakativen Zeichenbilder, die durch aussagkräftige Worte und leuchtende Farben charakteristisch für das Schaffen des Künstlers wurden.

LOVE wurde 1966 zum künstlerischen Thema von Indiana - es folgten Skulpturen aus Marmor, Stahl und Aluminium, Siebdrucke, Plakate, Wandteppiche, sogar eine LOVE-Briefmarke, die 1973 von der US-Regierung in Auftrag gegeben wurde. Die Typografie des Werkes, mit seinem gekippten O, ist eines der häufigsten reproduzierten Werke der Nachkriegskunst und wurde sogar 1991 von Indiana, in Verbindung mit dem Wort "WALL", in roter Farbe an der Berliner Mauer angebracht.

Seine charakteristischen Gestaltungsmittel waren Embleme, Buchstaben und Zahlen - Zeichen mit plakativ-symbolischer Anmutung. Indianas Werke werden für $ 400.000,- und mehr gehandelt. Sie sind zentrale Bestandteile der großen Sammlungen der Moderne in aller Welt, vom Museum of Modern Art in New York über das Ludwig Museum in Köln und vielen anderen. In Indianapolis ist ein ganzes Museum seinen Werken gewidmet.

Empfehlungen