Tierdarstellungen

Tiere waren für viele Künstlerinnen und Künstler eine stete Quelle der Inspiration. Von der Darstellung des Landlebens und Wachstums bis hin zu Mythen und Legenden, Tiere waren und sind symbolträchtige Protagonisten in der Bildenden Kunst.

Bei diesem Genre gelten u.a. Franz Marc, Otto Dix, Max Liebermann, David Hockney, Jeff Koons, Robert Longo und Damien Hirst als wichtige Künstler. 

Filter

Gefunden: 170

Tiere in der Kunst

Jeder Mensch habe – so sagt man zumindest – ein Tier, dessen Eigenschaften der eigenen Seele in besonderem Maße entsprechen. Während sich die einen mit ihrem spirit animal unmittelbar umgeben können und es ihnen als Haustier direkt (zur Verfügung steht), sind andere geistige Verbindungen zwischen Menschen und Tieren auf seltene Begegnungen oder eine Beziehung aus der Ferne beschränkt. 

Ein Abbild unserer tierischen Gefährten vermittelt deren Charakterzüge, ihre Besonderheiten und individuellen Stärken. Es kann uns Kraft geben und uns daran erinnern, dass wir Menschen ursprünglich aus der Natur kommen und uns daher allen Lebewesen grundsätzlich verbunden sehen. 

So alt wie die Menschheit selbst sind daher auch Tiermythen, die nicht selten eng mit dem Schicksal der Menschen verwoben sind. Oft sind es Götter, die in Tiergestalt auf der Erde wandeln, oder es sind Mischwesen, halb Tier, halb Mensch, in deren übernatürlichen Fähigkeiten sich die Macht und Mystik der Natur mit menschlichem Scharfsinn vermischen. 

Nicht zuletzt sind Tiere jedoch auch der ultimative Gradmesser der Zeugungskraft der Natur, die im Laufe der Evolution die faszinierendsten Geschöpfe auf unserer Erde hervorgebracht hat.

Es verwundert daher nicht, dass sich die Kunst in wesentlicher Weise auch den Tierdarstellungen gewidmet hat, von denen wir Ihnen einige besonders beachtenswerte hier präsentieren.