Ewen Gur

Ewen Gur ist ein französischer Künstler mit deutschen Wurzeln, der in der Umgebung von Tours (Indre-et-Loire, Frankreich) aufgewachsen ist, einer Region, die für ihre Schlösser und ihre "art de vivre" bekannt ist. 

Gur begann schon sehr früh zu zeichnen, vor allem inspiriert durch Videospiele und französische Comics wie "Francis le Blaireau" (Claire & Jake), "La Rubrique-à-brac" (Marcel Gotlib) oder "Gaston Lagaffe" (Franquin). Soweit er sich zurückerinnern kann, war er schon immer von Zeichnungen und Geschichten fasziniert.

Ewen Gurs Stil ist eindeutig der Comiczeichnung zuzuordnen. Die schwarzen Linien und starken, klaren Farbflächen bergen genau die richtige Mischung zwischen Figuration und abstrakten Elementen, die Gur bewegen. Die Botschaft ist ganz klar: man sollte das Leben mit viel Humor und Witz nehmen.

Ewen Gurs Themenschwerpunkte liegen bei der Vielfältigkeit menschlicher, urbaner Existenz mit starken Bezügen zur Musik, die eine wichtige Rolle im Leben des Künstlers spielt. Konsum und Überfluss werden ins Absurde stilisiert. Das Tragische wird durch das Komödiantische spielerisch vermittelt.

Filter