Luzia Simons

Luzia Simons, geboren 1953 in Quixadá, Brasilien, studierte Bildende Kunst in Paris.

Die Anhängerin der Camera Obscura bedient sich in ihren neuen Arbeiten der Technik des Computers. Ihre vermeintlichen Fotografien mit enorm malerischer Wirkung sind in Wirklichkeit Scannogramme. Das bedeutet, sie malt nicht, sie fotografiert nicht, sie legt ihre Blumen auf den Scanner. Die Wirkung ist verblüffend. Gekonnt zelebriert Luzia Simons mit dieser Technik die Schönheit der Natur.

Filter

Gefunden: 2